Seiten

Mittwoch, 17. November 2010

Filzkunst

In unserem Dorf wurde eine Idee geboren , wir haben eine alte Wand restauriert die zu unserem Stift Altenburg gehört.Vor ca. 1 Jahr wurde in der ARGE "Wir sind das Dorf"die Idee geboren, der alten Löschteichmauer ein neues Gesicht zu verleihen.Die Künstler aus der Gemeinde sollten ihre Werke auf dieser Fläche entstehen lassen und auch ich durfte dabei sein.
Um der Idee eine möglichst lange Haltbarkeit zu verleihen, beschlossen wir uns nach einer Anregung von Andreas Gamerith, ein SGRAFFITO an der Wand aufzubringen. Zuerst wurde der alte Verputz abgetragen anschließend wurden die verschiedenen Putzschichten die für Sgraffito benötigt werden aufgetragen. Hierbei kamen nur Naturstoffe wie Kalk,Sand, Asche und Kasein zum Einsatz. Dank Andreas Fachkenntnissen konnten wir auf diese aus der Renaissance stammende Technik zurückgreifen.Nachdem die drei Putzschichten miteinander verbunden waren, jedoch noch nicht ganz durchgetrocknet waren konnte mit dem Einritzen der Hände begonnen werden. Hierfür hatte Katharina Klein die Hände auf große Kartons gezeichnet, und diese durch das Papier in den Putz geschnitten.Anschließend trug sie die oberste weiße Putzschicht entlang der Linien ab, und legte so die darunter liegende schwarze Schicht frei. Um die einzelnen Werke der Künstler in einem Kontext zueinander stellen zu können wurden Kreise in unterschiedlichen Größen in den Putz geritzt, die einige Wochen später dann mit den Arbeiten befüllt werden konnte.










Seht selber ich finde diese IDEE einfach genial und ich darf wann immer es mich lüstet meinen Kreis immer wieder anders gestalten. Ich habe einen Stein (selbstverständlich aus dem Waldviertel) und Blattgold miteingearbeitet ,
Bis bald
Silvia-Maria

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee und sieht auch sehr schön aus. Lufballonleichtekunst.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    wunderbare Idee und wunderschöne Gestaltung!
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Bin voll begeistert!!!!!
    Da hat es beu Euch ja wohl jede Menge kreativer Menschen, gelle?

    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  4. Einfach Super Sissi. Mehr kann ich nicht sagen. Die Idee alleine ist schon einen Preis wert. Gruß Fritz.

    AntwortenLöschen
  5. gute idee,finde es ist sehr schön geworden. herzliche grüsse

    filzi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silyia-Marie,
    habe dich als neue Leserin meines Blogs entdeckt und wollte dich gerne kennenlernen. Ach ja, dein Blog gefällt mir auch. Naturverbundenes Leben + Kreativität + Katzen, das ist genau die Mischung, die mir gefällt. Das Bild, auf dem Pezi und Brunno aus dem Fenster gucken, ist ja herzallerliebst. Bestimmt hast du auch schon unseren Wiski gesehen.
    Eure Mauer ist ein echtes Kunstwerk. Tolle Idee und ein schöner Hingucker für die ganze Gemeinde. Und dass man die Kreise immer neu gestalten kann, finde ich eine gute Idee. So ist immer was Neues und vielleicht auch jahreszeitlich Aktuelles zu sehen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Herzliche Grüße aus dem Norden Deutschlands!
    Ich habe mir sehr lange die neu gestaltete Wand angeschaut und auch die von dir geschilderten Arbeitstechniken und Materialien genau durch gelesen .... ich bin immer wieder begeistert wenn alte Techniken und alte Baustoffe zu neuem Leben und Wirken erweckt werden....euch ist etwas ganz besonderes gelungen - wie ich finde diese Gestaltung besitzt viel Tiefe und Raum und regt dazu an jedes Detail zu betrachten um es dann wieder verschmolzen mit dem anderen zu sehen. Klasse. Sehr interessant finde ich auch das du deinen Kreis immer wieder neu gestalten kannst so kann das Bild ja immer wieder neu aufleben - interessante Idee - klasse Umgesetzt!

    Herzliche Grüße

    von Hedwig

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee! Gratulation!
    Auch zum winterlichen Pferdebild da oben. :-)

    AntwortenLöschen
  9. das ist ja eine tolle idee! muss ich mir merken

    lg und alles gute für dich katrin

    AntwortenLöschen
  10. tolle Idee, gefällt mir

    LG Werner

    AntwortenLöschen